Die 5 besten deutschen Pokerspieler

Millionen von Menschen weltweit spielen aktiv Poker und versuchen, die großen Geldpreise in Turnieren abzustauben. Und einige von ihnen schaffen das auch! Das Pokerspiel zu meistern, ist keine einfache Aufgabe. Vielleicht haben Sie es ja selbst einmal probiert? Dann werden Sie verstehen, warum es nur so Wenige an die Spitze schaffen. Der Casino Bonus ohne Einzahlung mag zwar in Online Spielhallen hilfreich sein, um mehr Geld zu erspielen, beispielsweise an Slots. Um aber regelmäßig bei Poker Matches als Gewinner herauszugehen, braucht es weitaus mehr. Manche besitzen das nötige Talent, um beim Spielen so richtig Erfolg zu haben. Daher wollen wir Ihnen heute fünf der großartigsten Pokerspieler Deutschlands vorstellen!

5 Philipp Gruissem

Philipp Gruissem begann seine Karriere im Jahre 2007 auf Online Plattformen wie PokerStars, wo er sein Talent für das Spiel entdeckte. 2009 begann er, an Live-Turnieren teilzunehmen, bei denen er oftmals große Geldpreise ergatterte. Im Jahre 2011 konnte er zwei Turniere der European Poker Tour für sich entscheiden, was der Anfang einer regelrechten Siegesserie werden sollte.

Einer seiner größten Turniergewinne geschah 2013, als er an einem Londoner Alpha8 Turnier der World Series Of Poker teilnahm. Hier sicherte Philipp sich den ersten Platz und durfte knappe 1.380.000 Dollar mit nach Hause nehmen. Seine Gesamtgewinne bei Live-Turnieren allein werden auf über 11.505.780 US-Dollar geschätzt. Anstatt dieses Geld zu horten, tritt er regelmäßig große Beträge an verschiedene Spendenaktionen ab. Er gründete sogar mit einigen seiner Poker-Gefährten die Firma ‚Raising for Effective Giving‘, welche vierteljährlich einen Prozentsatz aller beteiligter Pokerspieler für altruistische Zwecke spendet.

4 Tobias Reinkemeier

Die Karriere von Tobias Reinkemeier begann im Jahr 2006, als er sich erstmals bei PokerStars registrierte und sich mit kleinen Einsätzen an das Spiel herantastete. Schon im Jahr darauf fing er an, sich auf großen Online Turnieren zu behaupten. Noch im selben Jahr gewann er in Dortmund die Hohensyburg Open, was ihm eine Siegesprämie von über 30.000 Euro einbrachte.

Es dauerte nicht lang, bis er schließlich auch an großen Live-Turnieren wie der World Series Of Poker oder der European Poker Tour teilnahm. 2013 erzielte er bei der Aussie Millions Poker Championship in Australien den zweiten Platz und sicherte sich ein Preisgeld in Höhe von über 1.2 Millionen Australischen Dollar. Das sollte auch nicht sein letzter großer Sieg bleiben und er brachte seine Gesamtgewinne beim Live-Poker bis 2017 auf knapp unter 11.2 Millionen Dollar. Heute ist Tobias nur noch selten bei Live-Turnieren vertreten, obwohl er weiterhin häufig bei PokerStars online spielt.

3 Dominik Nitsche

Der Pokerprofi Dominik Nitsche fing 2006 mit dem Online Poker an. Bei einem seiner ersten Live-Turniere, der Latin American Poker Tour, schnappte sich Dominik gleich den ersten Platz und durfte fast 400.000 Dollar mit nach Hause nehmen. Das war aber erst der Beginn seiner Poker-Karriere, da er sofort anfing, die World Series Of Poker aufzumischen, sobald er das Mindestalter von 21 Jahren erreichte. Sein Talent bewies er sofort, indem er einen Weltrekord brach. Er ergatterte als jüngster Spieler der Geschichte drei WSOP-Bracelets und hielt den Rekord bis 2017.

Ob bei kleinen oder großen Turnieren war Dominik fast überall zu sehen und er machte sich schnell einen Namen als gekonnter High Roller. Sein vielleicht erfolgreichstes Jahr war 2018, als er über 5.7 Millionen Dollar in verschiedenen Turnieren erspielte. Insgesamt werden seine Live-Gewinne mit knapp 20 Millionen Dollar beziffert. Online hat sich Dominik schätzungsweise 6.5 Millionen Dollar erspielen können. Sein Talent brachte ihm 2015 auch eine Partnerschaft mit dem Online Casino 888Casino ein, dessen Farben er auch heute noch bei Poker-Wettbewerben trägt.

2 George Danzer

George Danzer bewies schon im jungen Alter seine Intelligenz, als er schon mit unter zehn Jahren mehrfacher Schachmeister wurde. Er fing mit 16 Jahren an, sich für Poker zu interessieren und brach 2006 sein Studium ab, um seine Spielerkarriere zu starten. Vorerst war George ausschließlich bei kleineren Online Wettbewerben zu sehen, aber er fing mit der zeit auch an, sich an größere Turniere heranzutasten.

Er konnte sich zwei Titel bei der World Championship Of Online Poker sichern und ging dazu über, sich bei Live-Turnieren anzumelden, vor allem der World Series Of Poker. Dort bewies er wiederholt sein Talent und konnte bis heute vier WSOP-Main-Event-Bracelets sammeln. Seine Gesamtgewinne mögen mit etwas über 2.5 Millionen Dollar nicht so hoch sein, wie die vorherigen Einträge, aber vielleicht folgen ja weitere Pokerjahre. George wurde 2014 sogar zum Pokerspieler des Jahres gekrönt!

1 Ole Schemion

Der wohl beste deutsche Pokerspieler ist Ole Schemion. Seine Karriere begann ebenfalls mit der Online Variante. 2011 konnte sich Ole bereits seinen ersten Live-Sieg sichern. Er landete mit nur 19 Jahren auf dem ersten Platz der European Poker Tour. Seine Karriere besteht seitdem fast nur aus Siegen, vor allem bei der World Series Of Poker. Er wird weitgehend als einer der besten deutschen Spieler der Poker-Geschichte betitelt. Die Gesamtgewinne von Ole Schemion bei Live-Turnieren allein betragen über 17 Millionen US-Dollar. Man weiß gar nicht, welcher Fakt beeindruckender ist: Das erpokerte Vermögen oder der Umstand, dass ein so junger Mensch fast schon eine Legende ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.