Kofferpacken: Tipps fürs Reisen

Egal wie oft man reist, das Packen scheint immer eine Herausforderung zu sein. Man weiß nie, was man braucht und was man zu Hause lassen soll. Ein bisschen Planung wird das alles mehr organisierter und wenig stressiger machen.

Erstellen Sie eine Liste

Der erste Schritt zum effizienten Packen ist es, eine Liste zu erstellen und die notwendigen Sachen aufzuschreiben. So hat man einen Überblick, was man schon gemacht hat, und was noch eingepackt werden soll. Fangen Sie mit Kleidung, Hygienemitteln und Elektronik an. Packen Sie dann alle anderen Sachen, die wenig Priorität haben.

Wie ist das Wetter? Welche Aktivitäten werde ich unternehmen? Wie viel Tage bleibe ich dort? Das sind Fragen, die Ihnen bei der Listeerstellung helfen können.

Rollen statt falten

Wir alle kennen das Gefühl, wenn es beim Packen unmöglich scheint, all die Sachen in den Koffer reinzustecken. Eine der besten Möglichkeiten, um Platz im Koffer zu sparen, ist das Rollen der Kleidung, anstatt sie zu falten. Das hilft auch, Falten zu vermeiden. Beginnen Sie mit größeren Artikeln wie Hemden oder Hosen und rollen Sie danach kleinere Artikel wie Socken und Unterwäsche.

Nutzen Sie jede Ecke des Koffers: Socken in Schuhe stecken und leere Zwischenräume mit Kleinigkeiten füllen.

Verwenden Sie Verpackungswürfel

Wenn Sie Ihre Verpackung auf die nächste Stufe bringen möchten, investieren Sie in einige Verpackungswürfel. Dies sind spezielle kleine Taschen, mit denen Sie Ihre Kleidung nach Kategorien organisieren können. Packwürfel können ein Lebensretter sein, wenn es darum geht, Dinge zu finden.

Packen Sie nicht zu viel ein

 

Es klingt vielleicht selbstverständlich, aber erinnern Sie sich daran, dass das Nötigste reicht. Packen Sie nicht zu viele Sachen ein, die Ihre Reise einfach stressiger machen werden.

Nicht ans Limit gehen

Es ist immer entspannter zu wissen, dass Sie noch freien Platz in ihrem Koffer haben und im jeweiligen Land etwas Neues als Andenken kaufen können. Wenn Sie ans Limit gehen, sind Sie gezwungen, bei der Rückkehr Geld für das Übergepäck zahlen.

Sachen, die wir eigentlich nicht brauchen

Beim Einpacken haben wir oft das Gefühl, dass wir etwas Wichtiges vergessen haben: Reisepass, Elektronik usw. Aber brauchen wir eigentlich all die Sachen, die wir einpacken? Lassen Sie diese Artikel nächstes Mal zu Hause:

  • Mehr als ein Paar Schuhe: um ehrlich zu sein, tragen wir nie alle Schuhe, die wir mitnehmen. Ein Paar bequeme Wanderschuhe und ein Paar Sandalen sind genug. Und wenn Sie versuchen, Platz im Koffer zu sparen, tragen Sie Ihre schwersten Schuhe im Flugzeug.
  • Viel Kleidung: Sie können einfach solche Kleider mitnehmen, die für verschiedene Kombinationen verwendet werden können.
  • Pflegemittel und Kosmetik: wenn es keine Geschäftsreise ist, macht es keinen Sinn, viel Kosmetik mitzunehmen. Ein paar Basics sind mehr als genug.
  • Handtücher, Haartrockner und andere Sachen, die man im Hotel kriegen kann. Das gleiche gilt fast immer auch für Airbnb und andere Unterkünfte.

Obwohl der Sommer langsam zu Ende kommt, sind August und September beliebte Reisemonate. Diese Tricks können Ihnen helfen, Ihre Reise ohne Stress zu planen und einen schönen, angenehmen Urlaub zu haben. Bevor Sie das Reiseziel auswählen, überprüfen Sie, “auf welche Länder die bookmaker in diesem Jahr setzen?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.