Schwitzen wie ein Profi: Tipps zum ersten Saunabesuch

Ein Besuch in der Sauna hat viele Vorteile, die sich positiv auf deine Gesundheit auswirken. So hilft das angenehme Schwitzen bei Verspannungen, Hautkrankheiten, aktiviert körpereigene Abwehrkräfte sowie den Stoffwechsel und ist gleichzeitig gut fürs Herz. Wenn auch du unter die Saunagänger gehen willst, haben wir ein paar Tipps für deinen Saunabesuch parat.

Wie lang sollte der erste Saunagang sein?

In Saunen herrschen für gewöhnlich hohe Temperaturen. Starte nicht direkt mit der 100-Grad-Sauna, sondern lieber mit angenehmeren 50 bis 60 Grad. Für den Anfang sind 5 Minuten völlig ausreichend, achte dabei darauf, wie gut du die Hitze verträgst und verlasse die Sauna, wenn nötig, auch früher. Hast du dich erstmal an die schweißtreibenden Temperaturen gewöhnt, kannst du die Zeit auf bis zu 15 Minuten ausdehnen.

Was muss mit in die Sauna?

Außer einem Handtuch brauchst du nichts weiter, um in der Sauna zu entspannen. Offiziell gilt sogar Textilverbot, weshalb jegliche Kleidung sowie dein Bademantel in der Sauna nichts verloren haben. Badeschlappen kannst du hingegen anbehalten. Wenn du dich unwohl fühlst, dich komplett zu entkleiden, nimm ein zweites Handtuch mit.

Der beste Platz in der Sauna

Für gewöhnlich sind Saunen dreistufig aufgebaut. Um dich langsam an die Hitze heranzutasten, solltest du zunächst auf der untersten Bank Platz nehmen. Da Wärme bekanntermaßen nach oben steigt, ist es auf den höhergelegenen Plätzen am heißesten.

Sollte anschließend geduscht werden?

Nachdem du die Sauna verlässt, solltest du deinem Körper eine Weile geben, sich an die deutlich kühleren Außentemperaturen zu gewöhnen. Nachdem du ausreichend akklimatisiert bist, solltest du dich abduschen. Beginne dabei an den Füßen, Armen und Beinen und arbeite dich langsam zur Körpermitte vor. Da ein Saunabesuch körperliche Höchstleistungen erfordert, solltest du dich danach ausruhen. Das gilt übrigens auch zwischen mehreren Saunagängen.

Sauna für zu Hause

Bist du auf den Geschmack gekommen? Dann ist eine eigene kleine „Schwitzhütte“ vielleicht genau das Richtige für dich. Besonders beliebt sind Fasssaunen für den Garten. Die runde Form ist nicht nur ein echter Hingucker, sondern garantiert auch eine optimale Wärmezirkulation. Bei Welvaere wird deine Fasssauna ganz nach deinen Wünschen und Vorstellungen zusammengebaut.

Wann der Saunagang tabu ist

Saunieren dient in erster Linie der Vorbeugung von Krankheiten und Infekten. Um eine Erkältung auszukurieren, ist dein Bett jedoch der bessere Ort, da die hohen Temperaturen eine starke Belastung für den Körper sind. Darüber hinaus sollte bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Probleme mit den Nieren oder während der Schwangerschaft sollte der Saunabesuch vermieden werden.

Den perfekten Kindergeburtstag organisieren: So machen Sie es!

Steht der Geburtstag Ihres Kleinen demnächst an? Dann möchte er oder sie bestimmt alle Freunde zum Feiern einladen. Allerdings ist die Organisation eines Kindergeburtstages gar nicht so einfach. Denn es gibt vieles zu planen, damit es den Kindern nicht langweilig wird und sie einen unvergesslichen Nachmittag erleben. Es geht von den Einladungskarten, über die Planung der Aktivitäten bis hin zur Frage am Ende der Kinderfeier: Werden die Kinder von ihren Eltern abgeholt oder von Ihnen nach Hause gebracht? Hier erhalten Sie Antwort auf die wichtigsten Fragen bei den Vorbereitungen eines Kindergeburtstages.

Die Einladungen

Bevor die festlichen Einladungen überhaupt gestaltet werden können, müssen Sie einiges festlegen:

  • Wer wird eingeladen? Beschränken Sie sich dabei auf die wichtigsten Freunde, damit keiner auf der Party von den Freunden überfordert wird, weder die Kinder selbst noch die Eltern.
  • An welchem Tag wird gefeiert und von wie spät bis wie spät?
  • Wohin müssen die Eltern ihre Kinder bringen?
  • Was sollen die eingeladenen Kinder außer einer guten Laune noch mitbringen? Etwa ein Schwimmanzug oder saubere Kleidung?
  • Gibt es ein Thema? Wenn ja, können die Einladungen bereits danach gestaltet werden.
  • Geschenkwünsche, die auf die Einladung geschrieben werden können.

Mit einem Hauch Kreativität ist es kein Problem, die Einladungen online zu gestalten. Vergessen Sie vor allem nicht, dem Namen des Kindes und dem Datum einen sichtbaren Platz zu geben. Hierzu verwenden Sie eine klare Schriftart und größere Buchstaben als für die anderen Infos. Natürlich können Sie zur Gestaltung einzigartiger Einladungskarten auch basteln.

Wo feiern wir?

Eine wichtige Entscheidung ist, an welchem Ort gefeiert wird. Dies kann einfach bei Ihnen zu Hause sein, aber auch im Park, Schwimmbad, Wald oder in einem Freizeitpark. Hierzu sollten Sie zunächst mal Ihr Budget festlegen: Wie viel darf das Ganze kosten? Denn in einem Park oder im Wald werden normalerweise keine weiteren Kosten fällig, aber zum Schwimmbad, Freizeitpark, Zoo etc. muss für alle Kinder Eintritt bezahlt werden.

Was werden die Kinder unternehmen?

Wenn Sie zu Hause bleiben, können Sie mit den Kindern basteln. Fensterbilder sind immer gut. Außerdem können die Kinder sich hiermit kreativ ausleben, sodass alle eine einzigartige Kreation erschaffen können. Denken Sie sich zur Sicherheit auch einige Bastelmöglichkeiten aus, um inspiriert zu sein, den Kindern auf die Sprünge zu helfen.

Auch die klassischen Kindergeburtstagsspiele sind lustig. Organisieren Sie einen Wettkampf: Wer meistert den Großteil der Aufgaben am besten? Sackhüpfen, Schokokuss-Wettessen, Eierlauf, Topfschlagen, Luftballontanz und Watte pusten – die Spielmöglichkeiten sind unendlich. Die Kinder können allein oder im Team antreten. Selbstverständlich erhält der Gewinner bzw. das siegende Team einen kleinen Preis!

Natürlich können die Kinder auch auf Abenteuerreise gehen. Lassen Sie die Kinder wie in der Sendung mit der Maus spannende Fakten herausfinden, in Form einer Schnitzeljagd mit kryptischen Hinweisen. Die Kinder kostümieren sich als echte Detektivs oder Entdecker. Unterwegs stoßen sie auf zahlreiche Fragen über alltägliche Situationen. Die Antworten finden sie entweder vor Ort oder sie können mit den richtigen Antworten den nächsten Ort und letztlich das Finish finden. Welche Gruppe antwortet am häufigsten richtig und wird als Sieger gekrönt? Die Fragen für die Schnitzeljagd können Sie sich als Eltern selbst ausdenken. Seien Sie dabei möglichst kreativ und erfinden Sie auch gerne eine Fangfrage: Wer fällt auf Ihren Trick herein und wer ist pfiffig genug, Sie zu überlisten?

Was wird gegessen?

Was ist ein Geburtstag ohne Torte? Kuchen oder Muffins dürfen somit auf keinen Fall fehlen. Es ist eine praktische Idee, den Muffins von den Kindern dekorieren zu lassen. Denn dann haben die Kinder sofort eine Aktivität und kann niemand sich beschweren, dass er oder sie die Glasurschicht, Streusel oder Marzipanfigürchen nicht mag. Daneben soll es natürlich kleine Naschereien geben. Hier eignet sich eine Kombination aus süß, salzig und gesund. Vor allem, wenn sie die gesunden Leckereien schön dekorieren, werden auch diese besonders beliebt sein!

Feiern Sie den Geburtstag nicht zu Hause, sondern irgendwo draußen? Dann können Sie das Essen in Mepal Brotdosen verpacken, damit es frisch und unversehrt ankommt. Denken Sie für die Leckereien an eingerollte Wraps, Monster- oder Tiersandwiches, Käseigel-Happen und Blätterteig-Snacks.

Mitgebsel

Zum Schluss gehört es sich, den Kindern ein kleines Geschenk mitzugeben. Dies muss wirklich nur klein sein, übertreiben Sie es also nicht! Sticker, Seifenblasen, Bleistifte, Radiergummis, eine Tüte mit Goldbären oder ein Mini-Notizbuch – die Möglichkeiten sind weitläufig. Am besten beziehen Sie Ihr Kind auch mit ein, um die Geschenke auszuwählen. So machen Sie das Mitgebsel persönlich und sind Sie sicherer, dass das gewählte Geschenk den Kindern tatsächlich gefallen wird. Denn Ihr Kind wird schon wissen, auf welches Spielzeug alle gerade scharf sind. Natürlich soll das Mitgebsel zum Thema der Feier passen: Fußball, Dinos, Superhelden, Dschungel, Einhörner, Meerjungfrauen, Prinzessinnen, Halloween – die Auswahl ist groß!

Immer kalte Hände?

Kalte Hände sind nicht immer ein Vergnügen. Ob Sie an einem Wintertag die Autotür nicht öffnen können oder bei einer Besprechung im Büro frösteln, Sie fragen sich vielleicht, ob Sie etwas dagegen tun können! Zum Glück gibt es ein paar Dinge, die Sie gegen diese lästigen kalten Hände tun können.

Beheizbare Handschuhe halten Ihre Hände warm, auch bei kaltem Wetter

Beheizbare Handschuhe haben eine lange Batterielebensdauer, sodass Sie sie jederzeit verwenden können. Außerdem sind sie bequem und langlebig, was sie für den täglichen Gebrauch geeignet macht. Die Handschuhe halten Ihre Hände warm, auch wenn es draußen kalt ist.

Die Handschuhe wärmen sich schnell auf und sind einfach zu handhaben. Eine der besten Eigenschaften dieser Handschuhe ist, dass sie wasserdicht sind. Das bedeutet, dass sie auch bei Regen oder Schnee funktionieren! Sie können die Handschuhe allein oder mit anderen Kleidungsschichten wie Pullovern oder Jacken verwenden, wenn Sie zusätzliche Wärme (oder Schutz vor Regen) wünschen.

Wenn Sie eine erschwingliche Winterausrüstung suchen, die Ihre Hände den ganzen Tag lang warm hält, ohne zu viel Geld zu kosten, dann sind diese Handschuhe vielleicht genau das Richtige für Sie.

Beheizbare Handschuhe sind mit einem Heizelement ausgestattet.

Die Handschuhe sind mit einem Heizelement ausgestattet. Das Heizelement ist flach und leicht, was bedeutet, dass es die Handschuhe nicht zusätzlich belastet. Das macht sie extrem angenehm zu tragen, egal ob Sie sie drinnen oder draußen tragen. Beheizbare Handschuhe haben ein schönes Design, das sowohl modisch als auch funktional ist – und sie können auch ohne eingeschaltetes Heizelement verwendet werden, wenn Sie Batteriestrom sparen möchten!

Die Vielseitigkeit dieser Handschuhe macht sie perfekt für alle, die in kalten Umgebungen leben, in denen sie Wärme brauchen, aber nicht in der Lage sind, ihre Hände lange genug drinnen zu halten, damit sie sich von selbst aufwärmen können.

Die Heizung wird durch einen Akku betrieben.

Das Heizgerät wird durch eine wiederaufladbare Batterie betrieben. Der Akku ist herausnehmbar und austauschbar, was praktisch ist, wenn Sie das Gerät den ganzen Winter über verwenden möchten.

Der Akku hält viele Betriebsstunden, bevor er wieder aufgeladen werden muss – bei regelmäßiger Nutzung kann man davon ausgehen, dass er mehrere Jahre lang hält, bevor er ausgetauscht werden muss. Er kann mit jedem handelsüblichen USB-Ladegerät aufgeladen werden; wir empfehlen jedoch ein Gerät mit einem hohen Stromausgang, da dies die Ladezeit verkürzt und dafür sorgt, dass Sie schnell warm werden!

Es gibt verschiedene Modi für die Heizung.

Der Handschuh verfügt über mehrere Heizstufen, die über eine einfache Taste am Handschuh gesteuert werden können. Die Einstellungen reichen von niedrig über mittel bis hoch, je nachdem, wie warm Sie Ihre Hände haben möchten.

Beheizbare Handschuhe sind mit verschiedenen Heizstufen ausgestattet, so dass Sie die Wärme Ihrer Hände an die jeweilige Aktivität oder Temperatur anpassen können, die Sie gerade erleben.

Fazit

Der beste Weg, die Erkältung zu besiegen, ist zu wissen, wie man sie behandelt. Ziehen Sie sich warm an! Wenn Sie im Winter nach draußen gehen, tragen Sie Handschuhe und eine Mütze. Wenn Sie trotzdem kalte Hände haben, gibt es viele Produkte, die speziell für Menschen mit kalten Händen entwickelt wurden, z. B. Handwärmer, die am Handgelenk befestigt werden, oder beheizte Handschuhe, die Sie im Freien warm halten. Wenn Sie sich entschieden haben, beheizbare Handschuhe zu kaufen, können wir Ihnen die Handschuhe von der Marke Bertschat empfehlen, die erhalten Sie bei dem Online-Shop Beheizte-Kleidung.

Worauf achten Sie beim Kauf eines Esstisches?

Es gibt einige Dinge, die Sie beim Kauf eines Esstisches beachten sollten. Zunächst sollten Sie sich Gedanken über die Größe des Tisches machen. Er muss groß genug sein, damit alle Ihre Gäste bequem Platz haben. Zweitens sollten Sie über die Form des Tisches nachdenken. Am häufigsten werden rechteckige Tische verwendet, aber auch runde und quadratische Tische sind beliebt. Drittens sollten Sie sich Gedanken über das Material machen, aus dem der Tisch besteht: Holz ist die klassische Wahl, aber auch Glas oder Metall können verwendet werden. Und schließlich sollten Sie sich Gedanken über den Stil des Tisches machen. Möchten Sie etwas Traditionelles oder etwas Moderneres?

Größe

Wenn es um Esstische geht, spielt die Größe eine große Rolle. Sie möchten nicht, dass sich Ihre Gäste am Tisch eingeengt fühlen, deshalb sollten Sie eine Größe wählen der für alle bequem ist. Die Größe des Tisches hängt auch davon ab, wie viele Personen Sie normalerweise bewirten. Wenn Sie nur ein paar Gäste zum Essen einladen, reicht ein kleinerer Tisch aus. Wenn Sie jedoch häufig große Gesellschaften haben, brauchen Sie einen größeren Tisch, an dem alle Platz finden.

 

Rechteckige Tische sind am weitesten verbreitet, aber auch runde und quadratische Tische sind beliebt.

Form

Auch die Form des Esstisches ist ein wichtiger Aspekt. Am gebräuchlichsten sind rechteckige Tische, aber auch runde und quadratische Tische sind sehr beliebt. Die Form des Tisches sollte sich nach der Größe des Raumes und der Anzahl der Personen richten, die an dem Tisch Platz finden sollen. Wenn Sie einen großen Raum haben, wäre ein rechteckiger oder ovaler Tisch am besten geeignet. Wenn Sie einen kleineren Raum haben, wäre ein runder oder quadratischer Tisch besser geeignet.

Material

Das Material, aus dem der Esstisch besteht, ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt: Holz ist die klassische Wahl, aber auch Glas oder Metall können verwendet werden. Die Wahl des Materials sollte sich nach dem Stil des Raums und Ihren persönlichen Vorlieben richten. Wenn Sie einen eher traditionellen Look wünschen, ist Holz die beste Wahl. Wenn Sie einen modernen Look wünschen, sind Glas oder Metall besser geeignet.

Stil

Auch der Stil des Esstisches ist eine wichtige Überlegung. Möchten Sie etwas Traditionelles oder etwas Moderneres? Traditionelle Tische sind in der Regel aus Holz gefertigt und wirken eher formell. Moderne Tische sind oft aus Glas oder Metall gefertigt und haben einen eher moderner Look. Sie sollten den Stil des Tisches auf der Grundlage des Gesamtstils Ihrer Wohnung und Ihrer persönlichen Vorlieben auswählen.

Esstisch kaufen

Bei eines Esstisches kaufen spielen Größe, Form, Material und Stil eine wichtige Rolle. Sie sollten sich Gedanken über die Größe des Tisches und die Anzahl der Gäste machen, die Sie an den Tisch setzen möchten. Die Form des Tisches sollte sich an der Größe des Raumes und der Anzahl der Personen orientieren, die an dem Tisch Platz finden sollen. Das Material, aus dem der Tisch besteht, sollte sich nach dem Stil des Raumes und Ihren persönlichen Vorlieben richten. Und schließlich sollten Sie einen Stil für den Tisch wählen, der zum Gesamtstil Ihrer Wohnung passt.

 

Was sind die größten Keimschleudern im Haushalt

Keime kann man überall finden. Der Mensch hat sie auf der Haut sowie im Körper und überträgt sie durch Niesen, Husten oder andere Formen des Körperkontakts. Tiere schaffen es sogar, Keime von einem anderen Ende der Welt zum anderen zu verbreiten. Laut reviewberry.de ist die Türklinke, die Armlehne im Bus oder der Griff des Einkaufswagens im Laden, allesamt übersät mit Keimen. Im Vergleich zu der menschlichen Angst vor Autounfällen, Zigarettenrauch oder einer ungesunden Ernährung wird die Gefahr der Keimbelastung gerne übersehen.

Was sind Keime?

Keime sind Mikroorganismen, vermutlich da sie mit dem bloßen Auge nicht zu sehen sind, wird ihnen wenig Bedeutung geschenkt.
Solche Mikroorganismen setzten sich aus den bekannten Viren, Pilzen und Bakterien sowie den Archaea, Protozoen und Mikroalgen zusammen. Alle haben die gleiche Gemeinsamkeit, sind extrem klein.

Die Mikroorganismen können für die Umwelt und die Menschen positive sowie negative Wirkungen auslösen. Unter der Bezeichnung Keime versteht man allerdings Mikroorganismen, die auf die Gesundheit des Menschen lebensbedrohliche Auswirkungen haben können.

Die häufigsten Keimschleudern im Haushalt

Die Fernbedienung

Grundsätzlich macht es hierbei natürlich einen Unterschied, ob es sich hierbei um die Fernbedienung daheim dreht oder in einem fremden Hotelzimmer. Im Hotelzimmer kann man schwer beurteilen, wer die Fernbedienung vorher schon alles angefasst hat, ob sie regelmäßig gereinigt wird oder ob jemand der krank war, sie in den Händen hatte. Die Fernbedienung sollte als potenzielle Keimschleuder nicht unterschätzt werden.

Gartenerde

Vor allem, wenn man mit einer offenen Wunde an der Hand, mit Gartenerde, arbeitet, ist diese als Keimschleuder anzusehen. Die Eitererreger können durch die offene Wunde dadurch ins Blut gelangen und Krankheiten hervorrufen, die schlimme Folge mit sich bringen können. Diese können von einer schweren Infektion bis hin zu einer Blutvergiftung sein. Aus diesen Gründen ist es ratsam, mit der Gartenarbeit so lange zu warten, bis die Wunde verheilt ist.

Bettwäsche

Auch dass ein Bett eine Keimschleuder sein kann, wird gerne vergessen. Dabei können sich hier verschiedenste Bakterien und Bettwanzen finden lassen. Schließlich trägt man den Schmutz des Tages mit ins Bett, falls davor nicht geduscht wurde, schwitzen nachts oder husten. Um diesem vorzubeugen, ist es wichtig, regelmäßig die Bettwäsche zu wechseln. Zusätzlich kann man Allergien oder Hautirritationen vorbeugen, wenn die Bettwäsche alle ein bis zwei Wochen gewechselt wird.

Toilettenspülknopf

Auch wenn sich auf dem Deckel und dem Sitz der Toilette viele Bakterien ansammeln, werden genau diese Bereiche mit deutlich mehr Bedacht gereinigt als die Spültaste. Aus diesem Grund ist die Toilette an sich auch nicht die größte Keimschleuder, sondern eher er Spülknopf. Was eben daran liegt, dass dieser nicht so sorgfältig gereinigt wird der Rest der Toilette, was falsch ist, denn genau dort sollte am gründlichsten geputzt werden. Der Spülknopf wird nämlich immer direkt nach dem Toilettengang betätigt, also noch bevor man sich die Hände gewaschen hat. Dabei werden dann Erkältungskeime, Darmbakterien oder Grippeviren auf der Taste verteilt.

Lichtschalter und Türklinken

Zu den Dingen ein Mensch mehrmals am Tag anfasst zählen sämtliche Türklinken und Lichtschalter, dennoch denkt kaum einer daran, diese auch regelmäßig zu reinigen. Genau diese Stellen sollten aber bei der Putzroutine mit aufgenommen werden, gerade hier werden immer wieder verschiedenste Keime abgelegt und verteilt. Sei es, wenn man von der Arbeit oder dem Einkaufen kommt, oder davor noch in einem öffentlichen Verkehrsmittel war, an diesen Orten hat man alles Mögliche angefasst. Türklinken und Lichtschalter sollten somit mindestens einmal in der Woche gereinigt werden.

Wie kann man Keimen vorbeugen?

Um sich selbst und auch andere vor Krankheitserregern schützen zu können, sollte man sich regelmäßig und gründlich die Hände waschen. Durch das gründliche Waschen der Hände kann man die Anzahl der Keime an den Händen erheblich senken. Dadurch wird auch das Risiko verringert, dass Erreger durch die Nahrungsaufnahme in den Mund, Nase oder Augen gelangen können und dadurch an, weitere Familienmitglieder, Kollegen oder Freunde weiterverbreitet werden. Gerade in Zeiten von Krankheitswellen ist dies besonders wichtig.

Damit keine Krankheitserreger weiterverbreitet werden und somit auch andere vor einer Ansteckung geschützt werden können, ist es wichtig eine bestimmte Etikette einzuhalten.

Es sollte sichergestellt werden, dass beim Niesen oder Husten mindestens einen Meter Abstand von anderen Personen eingehalten werden kann, am besten dreht man sich dabei auch weg. Am geeignetsten ist es, wenn man in ein Taschentuch hustet oder niest, das Tuch sollte dann aber auch nur einmal benutzt werden und danach in einen Mülleimer geworfen werden.
Ist das Taschentuch aus Stoff, sollte es nach der Benutzung bei 60 Grad gewaschen werden. Was immer, als Grundregel gelten sollte, ist zudem, dass nach jedem Niesen oder Nase putzen die Hände gründlich gewaschen werden, ist kein Taschentuch zur Hand, sollte bevorzugt in die Armbeuge genießt oder gehustet werden.

Hygiene bei der Wäsche

Damit man beim Wäschewaschen nicht nur den sichtbaren Schmutz entfernt, sondern auch die Mikroorganismen. Ist es wichtig, auf die Art des Waschmittels sowie die Wassertemperatur zu achten.

Handtücher, Putztücher, Waschlappen, Spüllappen sowie Unterwäsche und Bettwäsche sollten immer bei mindestens 60 Grad mit Vollwaschmittel gewaschen werden. Handelt es sich lediglich um normale Oberbekleidung, kann auch eine niedrigere Temperatur gewählt werden. Zusätzlich einen Hygienespüler zu nutzen, ist unnötig. Damit sich in der Waschmaschine keine Mikroorganismen ansiedeln können, ist es wichtig, die Maschine etwa einmal in der Woche bei mindestens 60 Grad laufen zu lassen.

Hygiene in der Küche

Viele Keime schaffen es, auf Gegenständen und Flächen eine Zeit lang zu überleben, in feuchtem Milieu vermehren sich Bakterien besonders gut. Um solch eine Vermehrung zu vermeiden, sollte nicht nur bei der Zubereitung von, Speisen, sondern auf eine grundlegende Hygiene in der Küche geachtet werden.

Besteck und Geschirr sollten mit Spülmittel und warmen Wasser oder in der Spülmaschine bei 60 Grad gereinigt werden, wird von Hand, gespült, sollte dies möglichst zeitig nach der Mahlzeit geschehen, denn Keime vermehren sich bei Zimmertemperatur sehr schnell.

Für den Fußboden, die Arbeitsflächen und das Geschirr sollten getrennte Reinigungstücher verwendet werden, Geschirrtücher und Lappen sollten zudem zum Trocknen ausgebreitet werden und regelmäßig bei 60 Grad gewaschen werden. Die Spülbürste kann regelmäßig in der Spülmaschine mitgewaschen werden. Die Verwendung von Schwämmen ist weniger geeinigt, falls doch, sollten sie regelmäßig ausgetauscht werden. Um keimbelastete Lebensmittelrückstände aufzuwischen, eignen sich Einmaltücher besonders gut.

Dem Alltag entfliehen mit einer Bootsfahrt

„Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön“, auch mit diesem kleinen Lied kann man munter in See stehen oder hier halt auf dem Fluss schippern. Mit den Eventbooten ist es in Berlin eine Attraktion, die Stadt einmal von der Wasserseite aus kennenzulernen. Ein Bootsverleih Müggelsee mit mehreren Eventbooten ist hier keine Seltenheit und wird für zahlreiche Events und Feiern angeboten. Die Boote sind eine Besonderheit und bieten Platz für 20 bis 100 Personen. Man kann also eine relative kleine und private Feier in den Räumlichkeiten der Flöße ausrichten, aber auch ein großes Firmenevent, welches im Mittelpunkt des Alltags steht. Geburtstage, Hochzeiten, aber auch Firmenevents und Tagungen sind hierfür eine besondere Möglichkeit. Neben den Bootstouren steht auch das umfangreiche Catering im Mittelpunkt der Veranstaltung, den „Liebe, geht bekanntlich durch den Magen“. Wer seine Hochzeit also zu etwas ganz Besonderem machen möchte, der kann hier ein Boot mieten und sich einfach mal entspannen und den schönsten Tag des Lebens genießen, ohne große Vorbereitungen zu treffen.

Erlebnisse bei Partys und Events

 

Romantik steht bei einer Schifffahrt immer im Mittelpunkt, ob man diese nun allein auf einem Dampfer genießt oder mit Familie und Freunde auf einem Partyschiff zusammen, ist erstmal zweitrangig. Hauptsache man kann seine Party zu etwas ganz Besonderem machen, sich ein Motto aussuchen, das an diesem Tag abgehandelt wird und natürlich zahlreiche schöne Stunden erlebt werden. Beim Bootsverleih in Berlin werden also Träume wahr und man kann mit seinen Lieben einen unvergesslichen Tag verbringen. Lebhaft wird das Leben an Bord gestaltet und die Zeit fliegt nur so dahin. Am Ende nimmt jeder eine Menge Erinnerungen mit nach Hause und kann mit einem vollen Herzen an die Zeit zurückdenken, die er hier als eine Besondere erlebt hat. Die Boote, die in verschiedenen Größen verliehen werden, müssen vorher ausgewählt werden. Wer also eine große Feier mit vielen Menschen veranstaltet, der kann sich eines der größeren Flöße mieten, ein kleines Eventboot jedoch steht auch zur Verfügung. Sollten einmal alle Boote schon vermietet sein und ihren Besitzer für den Tag gefunden haben, ist es auch noch möglich in 3 Eventlocations direkt am Wasser die Party steigen zu lassen.

Das Ambiente auf dem Boot

 

Im Hintergrund ragt die Kulisse Berlins in den Himmel und man schippert gemächlich und mit wenig Geschwindigkeit die Spree entlang. Nur so kann man sich wunderbar entspannen und auf das Event konzentrieren, welches an dem Tag in den Mittelpunkt rückt. Die Boote sind sehr rustikal und werden als Besonderheit der deutschen Hauptstadt in den Mittelpunkt gestellt. Es ist wichtig, sie vorher zu reservieren und genaue Anweisungen für die Party zu geben. Nur so kann der Auftraggeber sein Event zur größten Zufriedenheit der Kunden durchführen und ein unvergesslicher Tag erwartet die Gäste. Der Kapitän, eine Servicekraft, aber auch die Endreinigung und der Treibstoff sind im Preis inklusive, wenn eines der Boote im Vorfeld gemietet wird. Für Workshops und Seminare wird es zum Seminarschiff umgestaltet. Hier kann jeder seinen Laptop mitbringen und auch Beamer und andere elektrische Geräte sind im Einsatz während einer Fahrt, die ruhig über das Wasser der Spree geht. Zu welchem Anlass der Bootsverleih stattfindet, ist jedem seine Angelegenheit, wenn vorher die genauen Angaben gemacht werden, kann das Boot gut ausgestattet werden. Natürlich ist zu einer Hochzeit ein anderes Ambiente angesagt, als wenn ein Seminar stattfindet. Mit viel Freude gibt sich der Unternehmer Mühe, die Party zu etwas ganz Besonderem zu machen. Dazu zählt auch ein Catering, wenn dieses dazugebucht wird. Wichtig ist es hierbei, die genauen Angaben zu Speisen und Getränken im Vorfeld schon zu besprechen. Sterneköche warten hier auf ihren Einsatz.

Angelrute, Alles was ich wissen muss

Für viele mag Angeln zu einem entspannten Hobby gehören. Allerdings macht ein Hobby erst dann Spaß, wenn das passende Zubehör mit an Bord ist. Das trifft auf jeden Bereich zu. Heute soll es ums Angeln gehen. Genauer gesagt um die Angelrute, mit der die Fische gefangen werden sollen. Dabei handelt es sich schlichtweg um das wichtigste Utensil, das man beim Angeln überhaupt haben kann. Doch worauf genau müssen Interessenten beim Kauf achten und wo liegen die Vorteile der Nutzung? Weitere Antworten lassen sich im folgenden Artikel finden.

Was ist eine Angelrute?

Generell gilt: Eine Angelrute ist nicht gleich eine Angelrute. Grundsätzlich wird darunter ein Gerät verstanden, mit dessen Hilfe das Angeln erleichtert werden soll. Die Rute selbst besteht dabei aus mehreren Komponenten, die eng miteinander zusammenspielen. Unter anderem setzt sie sich aus folgenden Bestandteilen zusammen:

  • Endkappe
  • Hakenhalter
  • Ringe
  • Rollenhalter
  • Handteil

Jeder der einzelnen Bestandteile verfügt über eine Funktion. Durch das Handteil bekommen Fischer einen deutlich besseren Halt. Die Ringe wurden konzipiert, um Köder und co. daran festzumachen. Des Weiteren wurde ein Rollenhalter versehen, mit dem die Länge der Schnur kontrolliert werden kann. Kappen verhindern, dass Schmutz oder Dreck ins Innere des Rohres kommen.

Vorteile durch die Nutzung

Ruten sollten im besten Falle immer auf die Bedürfnisse des Anglers abgestimmt sein. Dadurch ergeben sich weniger Komplikationen und mehr Spaß. Ein großer Vorteil ist ganz klar die Reichweite. Dank des integrierten Rollenhalters können selbst mehrere Meter Abstand zum Wasser eingehalten werden. Des Weiteren stehen für alle Arten von Fischen diverse Ausführungen zur Verfügung.

Welche Arten stehen zur Verfügung?

Wie oben bereits angesprochen gibt es Angelruten in verschiedenen Ausführungen zu kaufen. Welche für einen am besten geeignet ist, kommt ganz auf den Nutzungszweck an. Generell aber werden zwischen den folgenden Exemplaren unterschieden:

  • Matchruten
  • Winkelpicker
  • Meeresruten
  • Forellenruten
  • Barschruten
  • Wallerruten
  • Feederruten
  • usw.

Worauf muss beim Kauf geachtet werden?

Beim Kauf sollte man auf keinen Fall zu voreilig agieren. Ansonsten sind Fehlkäufe und unnötige Retouren die Folge. Aber worauf genau muss überhaupt geachtet werden? Folgende Kriterien sind entscheidend:

  • Material
  • Grifflänge
  • Gewicht
  • Zubehör
  • Kosten

Die Länge der Rute sollte an erster Stelle stehen. Je nach Ort wie beispielsweise Ufer, Steg, See oder Meer empfiehlt sich eine andere Reichweite. Gängige Modelle bewegen sich zwischen 2 und 3 Metern. Nicht vergessen werden darf das Material. Dabei handelt es sich zwar nur um Geschmackssache, dennoch hat das Material Einfluss auf das Gewicht der Rute. Kork und EVA sind gängige Wahlen.

 

In Sachen Gewicht können bereits kleine Mengen wie 50 Gramm einen erheblichen Unterschied machen. Angler sollen die Rute komfortabel in der Hand halten können. Passendes Zubehör wie ein Leitring und Spitzenring sollten ebenfalls nicht fehlen. Idealerweise wird die Rute in einer extra dafür vorgesehenen Tasche verstaut, um Transportschäden zu vermeiden.

Fazit

Wer auf der Suche nach einem neuen Hobby ist, kann sich ja mal mit dem Thema Angeln auseinandersetzen. Hier kommt es vor allem auf die Angel an. Ruten sind in diesem Fall eine Hilfestellung, um mehr Komfort zu ermöglichen. Doch wie bei allen anderen Produkten auch lohnt sich ein Blick auf das Zubehör und worauf geachtet werden muss. Entscheidend bei diesem Thema sind Gewicht, Länge und Komfort. Dann sollte dem Spaß nichts mehr im Weg stehen.

Angelrute

Wer auf der Suche nach einem neuen Hobby ist, kann sich unter anderem das Thema Angeln näher anschauen. Es eignet sich sowohl für Beginner als auch Profis. Doch vor dem ersten Fischfang müssen auf diverse Dinge geachtet werden. Das fängt mit dem passenden Ort an und endet bei der Wahl der passenden Angelrute. Und genau um diese soll sich der heutige Artikel drehen. Wo liegen ihre Besonderheiten? Worauf müssen Interessenten beim Kauf achten und welche weiteren Punkte fallen an? Weitere Infos hierzu liefert der folgende Beitrag.

Was ist eine Angelrute?

 

Das klassische Angeln mit einer Schnur wurde vor allem in der Kindheit häufig ausgeübt. Wer jedoch professionell an die Sache herangehen möchte, sollte sich für entsprechendes Equipment entscheiden. Und genau hier kommt die Angelrute ins Spiel. Kurz und knapp handelt es sich dabei um Zubehör, mit dessen Hilfe das Angeln leichter von der Hand fallen soll. Weiterhin besteht die Rute aus mehreren Bestandteilen, die einmal schnell vorgestellt werden:

  •  Endkappe
  •  Handteil
  •  Hakenhalter
  •  Ringe
  •  Rollenhalter

Jeder dieser einzelnen Bestandteile hat seine eigene Funktion. Nähere Angaben hierzu lassen sich in der Produktbeschreibung der jeweiligen Rute finden. Abhängig vom Angebot können Unterschiede möglich sein.

Typen der Angelrute

 

Vor dem Kauf lohnt sich außerdem ein Blick auf die verschiedenen Arten von Ruten. Abhängig vom Einsatzgebiet und dem Anwendungszweck empfehlen sich andere Modelle. Im Großen und Ganzen werden zwischen den folgenden Typen unterschieden:

 

  • Karpfenrute
  • Bootsrute
  • Feederrute
  • Winkelpicker
  • Stipp/Kopfrute
  • Matchrute
  • Spinnrute
  • Triggerrute
  • Sbirolinorute
  • Bologneserute
  • Brandungsrute
  • Grundrute
  • Pilkrute
  • Einhand Fliegenrute
  • Zweihand Fliegenrute

Wie die einzelnen Namen bereits vermuten lassen, stehen den Betroffenen spezielle Modelle für spezifische Fischtypen zur Verfügung. Darauf sollte vor dem Erwerb auf jeden Fall geachtet werden.

Kaufratgeber: Darauf müssen Käufer achten

 

Angelruten an sich sind tolle Hilfsgegenstände, um Fische effizienter fangen zu können. Speziell beim Kauf können jedoch einige Fehler begangen werden. Und diese müssen vermieden werden. Aus diesem Anlass wurde der folgende Ratgeber ins Leben gerufen. Die Checkliste dient als Orientierung:

 

  • Komfort / Handhabung
  • Material
  • Länge
  • Modell
  • Angelmethode
  • Kosten

 

Größere Kostenunterschiede lassen sich insbesondere bei längeren Ruten ausfindig machen. Deswegen sollte jeder vor dem Kauf die Frage stellen: Für welchen Zweck und Ort soll die Rute genutzt werden? Auf Booten reichen kleinere Modelle vollkommen aus. Je weiter der Boden vom Wasser entfernt ist, desto länger sollte die Rute sein.

Tipps für passenden Angelort

 

Letztendlich hilft selbst die beste Rute nichts, wenn sie falsch genutzt wird. Außerdem spielt der Ort beim Fischen eine entscheidende Rolle. Selbes gilt für die Uhrzeit. Einer der besten Orte zum Angeln ist beispielsweise bei überhängenden Bäumen. Einmündungen, Häfen, Stege sowie Scharkanten sind ebenfalls möglich. Das richtet sich ganz an den jeweiligen Ort. Zudem sollte man für ausreichend Nahrung sorgen, da Angeleinheiten gerne über mehrere Stunden gehen können.

Fazit

 

Fischen ist heutzutage mehr als nur ein Hobby. Außerdem können Neulinge und Profis gleichermaßen vom ständig neuen Angebot profitieren. Ohne eine passende Rute wird es jedoch schwierig. Sie sorgt für die notwendige Stabilität und vereinfacht das Fischen. Alle wichtigen Details über das Thema lassen sich weiter oben nochmals nachlesen.

Inspirationen für eine Wellnessoase

Wellness ist großartig und ein wahrer Segen. Urlaub für die Seele trifft es eigentlich eher, denn Wellness ist für viele Menschen ein purer Genuss. Egal welches Alter, Geschlecht oder welchen Körperbau, es gibt eine Vielzahl an Personen, die gerne in ein Wellnessresort gehen oder sogar zu Hause ein kleines Wellnessparadies geschaffen haben.

Eine Sauna

Eine Sauna ist eins der ersten Dinge, an die man bei dem Wort ‚Wellness‘ denkt. Man kann bei den heißen Dämpfen richtig schön entspannen und zur Ruhe kommen. Außerdem ist eine Sauna sehr gut für Ihren Körper. Es fördert unter anderem die Durchblutung, denn die durch die Hitze weiten sich die Adern. Auch die Haut erfährt ausschließlich Vorteile durch das Saunieren da reichlich viele Nährstoffe und Sauerstoff an die Hautzellen gelangt. Zu guter Letzt wirkt sich eine Sauna ebenfalls gut auf die Muskulatur aus, da die Muskeln entspannen und die Blutzufuhr ansteigt. Sie werden am nächsten Tag garantiert keinen fiesen Muskelkater mehr haben.

Abkühlung im Wasser

Nach einem entspannten Saunagang, haben viele Menschen das Bedürfnis sich abzukühlen. Wo geht das besser als in einem (Whirlpool), Schwimmbecken oder einem Jacuzzi. Zu jeder Jahreszeit ein großartiges Erlebnis. Wenn man seinen Gästen den optimalen Komfort bieten möchten, ist die Wahl für ein Wasserbad sehr wünschenswert.

Massagen und Behandlungen

Als Nächstes möchten wir gerne mit Ihnen über Behandlungsmöbel sprechen, denn zu einem Wellnesserlebnis gehört nun mal auch eine professionelle Massage. Man kann sich richtig schön verwöhnen lassen und alle Sorgen hinter sich lassen. Egal ob Sie eine klassische Ganzkörpermassage, eine Thaimassage oder eine Hot Stone Massage bevorzugen. Verständlicherweise ist eine komfortable Massageliege beziehungsweise eine Wellnessliege unverzichtbar. Möchten Sie sich mit einer eigenen Wellnesspraxis selbstständig machen? Dann sollten Sie die Webseite Bellezi.de genauer unter die Lupe nehmen. Sie finden bei diesem Anbieter Wellnessliegen einer erstklassigen Qualität. Egal welche Ansprüche Sie haben, Bellezi hat die passende Liege für Sie. Wenn Sie sich vorab beraten lassen möchten, ist das auch kein Problem. Die erfahrenen Experten des Herstellers stehen jederzeit für Sie bereit.

 

Gesichtsbehandlungen

Wellnessprogramme gibt es in der Form von Gesichtsmasken oder sogar Schlammbäder, die die ganze Haut pflegen. Logischerweise ist das bei Frauen sehr beliebt, aber auch immer mehr Männer finden Interesse an bestimmte Pflegeroutinen und legen mehr Wert auf ihr Äußeres. Immerhin ist man täglich von vermeintlich perfekten Menschen in den sozialen Medien umgeben und spüren viele den Drang da mithalten zu müssen. Jedoch ist dies völlig unsinnig, da jeder Mensch auf seine eigene Art und Weise perfekt ist.

 

Aktiv an der Beziehung arbeiten

Das Coronatief schleicht sich langsam und unbemerkt ein. Ganz tief in die Beziehung zu anderen Menschen und dann ist es da und man weiß gar nicht mehr, wie man da überhaupt reingeraten konnte. Doch es ist nicht das Ende der Freundschaft oder der Beziehung. Und besonders Paare sollten sich den Schwung zurück in die Beziehung holen. Wie das möglich ist? Nun, das Folgende kann helfen.

Der neue Schwung

Man kann sich neuen Schwung in der Beziehung wünschen, aber davon kommt er nicht. Schwung muss wie bei einem Pendel aktiv herbeigeführt werden. Aktiv ist hier das Stichwort. Man muss schon etwas dafür tun. Eine Beziehung ist natürlich immer Arbeit und Leistung, aber besonders in einem Tief ist die Arbeit und die Leistungsanforderung extrem erhöht. Tut man aber etwas, so kann man bald wieder die Früchte seiner Taten auskosten.

Zeit für einander

Der Alltag schleicht sich überall ein, selbst in den Coronazeiten. Arbeit, Freunde, Familie und die sonstigen Pflichten. Das gehört zum Leben dazu. Doch genau dann ist es wichtig, mehr Zeit miteinander zu verbringen. Und dazu zählt nicht unbedingt das, was man sowieso miteinander tut. Sondern es sollte auch mal eine außergewöhnliche Aktivität sein, damit man neue Erfahrungen macht, neue Menschen kennenlernt und merkt ,dass es noch mehr gibt, noch mehr zu lernen, noch mehr zu erfahren.

Date Night daheim

Ein Date kann nicht nur vor einer Beziehung stattfinden, sondern auch direkt währenddessen. Und jetzt ist es Zeit, das vielleicht mal in die Tat umzusetzen. Eine Date Night, auf die man sich vorbereitet und freut wie auf ein richtiges Date, kann das sein, was ein Paar wieder näherbringt, da es ein Anlass sein kann, den Partner in einem ganz anderen Licht zu sehen. Und wer weiß, vielleicht verliebt man sich direkt noch mal neu in den eigenen Partner. Hier ist nichts ausgeschlossen und dafür sollte es auch etwas Besonderes zum Essen geben, vielleicht Kerzen und Musik und was man sonst noch will. Das sollte man ganz den eigenen Vorlieben überlassen. Doch im Grunde sind hier der eigenen Fantasie und Vorstellungskraft keine Grenzen gesetzt. Es sollte etwas sein, was wirklich wieder etwas Neues ist, damit man diese neue Erfahrung gemeinsam erleben kann, wie damals, als man sich kennengelernt hat

Exotische Ideen

Manchmal hat man Ideen und man will sie gar nicht aussprechen, weil man nicht weiß, wie der Partner reagiert und Angst vor einer Ablehnung hat. Vielleicht sollte man einfach mal einen waghalsigeren Versuch wagen und bei Escort München vorbeischauen. Man ist ja nicht umsonst zusammen. Man hat nicht umsonst so viel Zeit miteinander verbracht und will gemeinsam daran arbeiten. Also sollte man auch exotische Ideen zur Sprache bringen und auch mal etwas mit anderen vorschlagen. Ein Escortservice kann hier hilfreich sein und vielleicht ganz neuen und einen ganz anderen Schwung in die Beziehung bringen, den man vorher noch gar nicht kannte und man entdeckt vielleicht ganz andere Seiten an sich selbst und an dem eigenen Partner. Nichts ist hier ausgeschlossen und man sollte auch nichts ausschließen. Hier sind wirklich alle Möglichkeiten da und das bringt wirklich neues Feuer in die Beziehung.